Willkommen bei tresore-kaufen.net, Ihrer zuverlässigen Informationsseite rund um das Thema Tresore. Auf unserer Website haben wir für Sie wichtige Informationen zusammengestellt, die Ihnen helfen können den für Sie passenden Tresor zu finden. Unsere Hilfestellungen richten sich dabei sowohl an jene, die bereits entschlossen sind einen Tresor kaufen zu wollen, als auch an diejenigen, die möglicherweise noch nicht wissen, ob ein Tresor für sie die richtige Wahl ist.

Tresor kaufen Burg-Wächter 3-min
Tresor kaufen Burg-Wächter 1-min
Tresor kaufen Burg Wächter
Tresor kaufen HMF-min

 

Die Notwendigkeit sein Eigentum selbst zu schützen

Die Kriminalstatistik der letzten Jahre lässt eine klare Tendenz erkennen: Während Anzahl und Intensität der Gewaltstraftaten in etwa gleich blieben bzw. sogar zurückgingen, stiegen die Zahlen insbesondere für Einbruchsdiebstähle bundesweit rasant an. Die Aufklärungsquote liegt hier zudem nur bei etwa 15 % wobei Aufklärung im Ergebnis auch nicht gleichbedeutend mit Rückführung der Beute ist. Selbst wenn die Täter also gefasst werden, ist es gut möglich, dass Bargeld, Wertgegenstände oder sensible Daten nicht an die Eigentümer zurückgegeben werden können. Die ortsfeste Sicherung von Eigentum durch Wertbehältnisse hat daher heute eine so hohe Bedeutung wie nie zuvor.

Tresor kaufenTresor kaufen

 

Warum sollte ich mir einen Tresor kaufen?

Die oben aufgeworfene Problematik führt nun zu der Frage, warum man ausgerechnet einen eigenen Tresor kaufen sollte, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Nachfolgend wollen wir Ihnen daher einige Denkanstöße geben und auf verschiedene Gründe eingehen, warum es sich für viele von uns lohnen kann einen eigenen Tresor zu kaufen.

 

„Warum einen Tresor kaufen? Mein Heim ist für Einbrecher zu unattraktiv.“

Tresor kaufenWer glaubt es werde hauptsächlich an Orten eingebrochen an denen es bereits äußerlich „nach Geld aussieht“ der täuscht sich. Mag dies früher auch der Fall gewesen sein, wird heute vermehrt systematisch von gut organisierten Banden überall dort eingebrochen, wo der Einbruch selbst wenig Zeit und Aufwand erfordert. Es gilt insoweit Quantität statt Qualität. Oftmals besteht die Beute nur aus geringen Summen Bargeld, ein wenig Schmuck und ggf. Elektrogeräten wie Handys oder Laptops.

Auch wenn es bei Ihnen also eigentlich nicht viel zu holen gibt und die Täter dies vielleicht sogar ahnen, heißt dies nicht, dass ein Einbruch unwahrscheinlicher ist als anderswo. Vorkehrungen gegen die eigentliche Wegnahme zu treffen, bietet sich daher heutzutage auch beziehungsweise sogar insbesondere für den „Durchschnittshaushalt“ an.

„Warum einen Tresor kaufen? Alles was ich besitze ist vor allem für mich persönlich wertvoll.“

Der Vorteil eines Tresors wird insbesondere auch dann deutlich, wenn im Zuge eines Einbruchs   Dinge mit ideellem Wert wie Familienerbstücke oder Geschenke entwendet wurden. Solche Gegenstände sind oftmals aufgrund Tresor kaufenihres Aussehens für die Täter als Beute vielversprechend und stellen sich erst später als nahezu wertlos heraus bzw. können aus anderen Gründen nicht wirtschaftlich zu Geld gemacht werden. Nicht selten landen dann beispielsweise Verlobungsringe oder bloß hauchdünn vergoldete Medallions mit dem einzig noch existierenden Foto der Urgroßmutter in einem Mülleimer an einer Autobahnraststätte. Gegen diese Art von Verlust kann leider immernoch keine Versicherung dieser Welt schützen. Eine entsprechend sichere Aufbewahrung solcher Gegenstände empfiehlt sich daher vor allem, wenn im Falle eines Einbruchs die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass diese beim Durchsuchen der üblichen „Verstecke“ gefunden und daraufhin entwendet werden.

„Warum sollte ich meine Wertsachen überhaupt gegen Abhandenkommen sichern? Versicherungen zahlen doch im Zweifel.“

Tresor kaufenSofern Sie nur objektiv wertvolles zu Hause oder in Ihren Geschäftsräumen lagern, könnte man den Vorteil eines Tresors in Frage stellen, wenn doch im Falle eines Diebstahls oftmals Versicherungen einen Großteil des Wertes erstatten. Im Kern ist dies zwar richtig. Sobald allerdings gewisse Summen überschritten werden, sind auch Versicherungen häufig nicht bereit und vor allem auch nicht verpflichtet die Schäden zu kompensieren. Wo diese Grenzen im Einzelfall gezogen werden ist jedoch unterschiedlich. Zudem können beispielsweise objektiv wertvolle Unternehmensdaten oftmals nur schwer beziffert werden und Folgeschäden aufgrund eines unterbrochenen Arbeitsablaufs werden regelmäßig nicht abgedeckt. Für all diejenigen, die Gegenstände mit hohem objektiven Wert oder auch körperlich gespeicherte Daten sicher aufbewahren müssen oder möchten, kann es sich daher besonders lohnen darüber nachdenken, ob sie sich einen Tresor kaufen sollten.

„Ein Tresor rentiert sich nicht. Die Einbruchswahrscheinlichkeit ist gering und ein Tresor kostet mich erst einmal Geld.“

Ob man zur Vermeidung der typischen Folgen von Einbruchsdiebstählen insbesondere einen Tresor kaufen sollte, wird uneinheitlich beantwortet. Viele argumentieren weiterhin, dass es sich bei den Ausgaben für Schutzvorkehrungen am Ende regelmäßig um Ausgaben handeln wird, die Aufgrund der geringen Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs für die meisten von uns vergeblich getätigt wurden.

Nach reiner Faktenlage ist diese Ansicht zunächst richtig. Die Tatsache, dass es weiterhin deutlich mehr Privathaushalte als Einbrecher gibt und die Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs damit sozusagen statistisch immernoch gering ist, kann jedoch aus folgenden Gründen kaum als Argument gegen einen Tresorkauf herhalten:

Würden wir alle immer nur Geld für den Schutz vor Ereignissen die sehr wahrscheinlich sind ausgeben, hätten beispielsweise nur die wenigsten von uns Zusatzversicherungen. Ebensowenig würde man nach dieser Logik beim Fahrradfahren einen teuren Sicherheitshelm tragen, oder einen Feuerlöscher für das eigene Zuhause kaufen. Trotzdem schließen die meisten von uns aber Zusatzversicherungen ab, tragen Helme und fühlen sich vor ihrem Kamin mit einem Feuerlöscher zur Hand sicherer. Zu Recht. Wer nämlich in weiser Voraussicht auch den Eintritt eines unwahrscheinlichen Ereignisses absichert, steht am Ende meist nicht nur finanziell bzw. gesundheitlich besser da, sondern braucht sich auch generell weniger Sorgen zu machen. Im Ergebnis geht es wie so oft auch hier zumindest teilweise um das gute Gefühl vorbereitet zu sein. Wer hingegen ausschließlich in Bezug auf Kosten-Nutzen-Aspekte fragt, ob man einen Tresor kaufen sollte, darf sich das Geld gerne sparen, müsste dann aber konsequenterweise auch sämtliche anderen Vorsorgemaßnahmen unterlassen.

Die geringe Wahrscheinlichkeit ist vor allem immer dann nur ein geringer Trost, wenn man selbst doch Opfer eines Einbruchsdiebstahls wurde. Irgendwen trifft es nunmal immer. Aufgrund der oftmals sehr langen Lebensdauer eines Tresors würden sich sich außerdem sogar höhere Anschaffungskosten schnell relativieren, wobei es günstige Modelle auch bereits ab ca. 40 Euro bei Anbietern wie Amazon zu kaufen gibt.

„Warum einen Tresor anschaffen? Ich kann doch alles bei der Bank deponieren.“

Die oben genannten Gründe sollten Ihnen zunächst die Vorzüge einer ortsfesten Sicherung ihres Eigentums näher bringen. Allerdings könnte man sich nun die Frage stellen, warum man selbst eher einen Tresor kaufen sollte, als seine gesamten Wertsachen sicher und vor allem versichert bei einer Bank in einem Schließfach zu deponieren. Zunächst sollte man sich darüber im Klaren sein, dass BankschließfächeTresor kaufenr nicht von allen Banken zur Verfügung gestellt werden. Verfügt ihre Bank jedoch über Schließfächer, können diese in der Regel nicht umsonst genutzt werden, sondern es fällt ein Jahresbetrag an. Dieser kann wiederum zwischen ca. 20 Euro für kleine und bis zu 750 Euro für große Schließfächer liegen (Stand: Februar 2015). Hinzu kommt, dass auch Schließfächer bei Banken oftmals nicht über die Bank versichert sind, sodass zusätzliche Kosten für eine Schließfachversicherung auf einen zukommen. Dies gilt insbesondere dann, wenn es um Versicherungssummen jenseits der 10.000 Euro geht. Ein weiterer Nachteil eines Bankschließfaches gegenüber einem Tresor liegt in dem oftmals eingeschränkten Zugang. Meistens befinden sich die Schließfachräumlichkeiten nämlich innerhalb des Bankgebäudes, welches wiederum nur zu den regulären Öffnungszeiten betreten werden kann.

Insbesondere wenn man im Rahmen eines Gewerbes täglich größere Summen Bargeld oder Daten schützen muss, die am nächsten Tag wieder benötigt werden, sollte man sich bereits aus praktischen Gründen einen Tresor kaufen. Aber auch für Privatpersonen ist ein Bankschließfach nicht immer besonders sinnvoll. Wertvollen Schmuck zu haben den man zu besonderen Anlässen tragen kann, ist zwar schön. Den Schmuck aber jedes Mal erst von der Bank zu holen und ihn hinterher wieder wegbringen zu müssen ist es meist nicht. Wie viele andere Dinge spart ein Tresor daher auch vor Zeit und Nerven.

Tresor kaufenBedenkt man nun, wie viel Geld die meisten von uns für Dinge ausgeben, die das Leben vor allem bequemer machen, gibt es auch keinen Grund mehr ausgerechnet einen Tresor als übermäßig extravagant anzusehen. Nur wenige benötigen beispielsweise in ihrem Leben zwingend ein Auto. Trotzdem leisten sich ca. 42 Millionen Menschen den Luxus und fahren lieber mit dem PkW als mit dem Rad und öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Gegensatz zu einem Auto, das 90% der Zeit ungenutzt herumsteht und an Wert verliert, erfüllt ein Tresor sogar durchgehend seine Aufgabe und es fallen nahezu keine Kosten außer dem Anschaffungspreis an.


 

Wir haben Ihnen nun viele Perspektiven aufgezeigt und sind auf verschiedene Faktoren eingegangen, die für Tresore sprechen können aber nicht müssen. Ob sich ein Tresor für Ihre Bedürfnisse lohnt, können letztendlich nur sie selbst entscheiden.
In unseren Rubriken „Allgemeines und Wissenswertes“, „Tresortypen“ und „Hersteller“ finden Sie weitere Informationen, die Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Tresors behilflich sein können.